Nestschaukel – Der Schaukel-Spaß für Groß und Klein

Die Nestschaukel findet in Kindergärten und öffentlichen Spielplätzen immer mehr Beliebtheit. Sie ist nicht nur bei Kindern sehr beliebt, sondern auch bei Jugendlichen. Auch bei Erwachsenen findet diese Art von Schaukel viel Anerkennung.

Unverb. Preisempf.: € 99,95 Du sparst: € 34,96 (35%) Prime Preis: € 64,99 Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 7. Juli 2017 um 01:13 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Das schöne an einer Nestschaukel ist, dass mehrere Personen auf einmal schaukeln können und auch die Möglichkeit besteht im Liegen zu schaukeln. Bei herkömmlichen Schaukeln sind Sie hier sehr stark an eine normale Sitzhaltung gebunden.

Eine Nestschaukel ist aber schon lange kein Spielgerät mehr, das nur auf Spielplätzen anzufinden ist. Viele Eltern stellen in Ihren Gärten für die Kleinen Schaukelgestelle mit Nestschaukeln auf. So können die Kinder prima im Garten spielen und sind nicht mehr abhängig von öffentlichen Spielplätzen.

Vielleicht möchten die Eltern ja auch zusammen mit den Kindern in der eigenen Nestschaukel schaukeln. Sollte das der Fall sein, muss bei der Anschaffung natürlich sorgfältig auf das zulässige Gesamtgewicht geachtet werden.

Worauf muss ich beim Kauf einer Nestschaukel achten muss?

Neben dem bereits erwähnten zulässigen Gesamtgewicht, sollten Sie ebenfalls auf die Größe (Durchmesser) achten. Wer mit seinen Kindern die Schaukel nutzen möchte, sollte diese Punkte bei der Kaufentscheidung immer im Hinterkopf haben.

Weiter steht sollte bei der Wahl die Sicherheit ganz oben stehen. Die Verarbeitung ist ebenfalls sehr wichtig für die Sicherheit der Kinder beim Spielen.

Die Sitzfläche sollte eng geflochten sein, damit die spielenden Kinder nicht mit Ihren Armen oder Beinen in den Löchern stecken bleiben. Die Außenkante sollte zusätzlich gut gepolstert sein. Eine weitere Hilfe bei der Entscheidung für die richtige Nestschaukel können auch aktuelle Sicherheitszertifikate oder gute Rezensionen bei Online Shops sein.

1. die Größe

Wie bereits erwähnt, spielt die Größe der Nestschaukel bei der Anschaffung eine wichtige Rolle. Bei den runden Modellen kann man bei Durchmessern von 60cm bis 90cm von einer kleinen Nestschaukel sprechen. Mittlerweile haben sich 100cm bis 120cm Durchmesser als eine der geläufigsten Größe herausgestellt.

2. die maximale Belastbarkeit

Neben der Größe spielt der Frage, welche Nestschaukel es werden soll, auch die maximale Belastbarkeit eine wichtige Rolle. Wenn neben den Kindern auch Jugendliche oder die Eltern mit der Nestschaukel spielen, muss es eine Schaukel mit einer hohen Belastbarkeit sein.

Eine Überschreitung der maximalen Belastbarkeit kann nicht nur die Schaukel beschädigen, sondern auch zu Unfällen und Verletzungen führen. Deshalb überlegen Sie vorab gut, wer mit der Nestschaukel spielen wird.

In der Regel gibt es mehrere Gewichtsklassen bei der maximalen Belastung. 100kg, 120kg, 150kg bis hin zu 200kg.

3. die Form

Ein dritter wichtiger Punkt bei der Anschaffung ist die Form der Nestschaukel. Runde Schaukeln bieten in ihrer Mitte eine Verteifung, die gerade bei kleineren Kindern für Sicherheit sorgt. Eckige Schaukeln bieten in der Regel mehr Platz für beispielsweise mehrere Kinder zum Schaukeln.

Welche Art von Nest für die Nestschaukel?

Prinzipiell gibt es die Sitzfläche in drei verschiedenen Varianten. Das geflochtene Nest, die Gliedermatte oder das geschlossene Nest.

1. das geflochtene Nest

Gerade bei Nestschaukeln auf Spielplätzen sind die Schaukelnester oft geflochten. Aber auch für den privaten Gebrauch gibt es Schaukeln mit geflochtener Sitzfläche. Der große Vorteil einer solchen Sitzfläche ist, dass sie sehr robust ist. Das Geflecht ist sehr stabil und langlebig. Das Netz hat im Gegensatz zu den anderen Varianten wenig Oberfläche und ist so weniger Witterungsanfällig.

Die Netzstruktur kann für einige Kinder aber auch eine Gefahr darstellen. Besonders kleinere Kinder können sich mit ihren kleinen Armen oder Beinen im Netz verhaken und verletzen. Sie sollten also immer ein Auge auf Ihr Kind haben wenn es schaukelt.

Bei noch kleinen Kindern ist es ratsam eine Gliedermatte oder eine geschlossene Sitzfläche zu wählen.

2. die Gliedermatte

Bei der Gliedermatte können die Kinder nicht mit ihren Armen oder Beinen durch das Nest durchrutschen. Das ist natürlich ein hohes Maß an Sicherheit gegenüber der Netzstruktur.

Aus genau diesem Grund setzen immer mehr Hersteller von Nestschaukeln für Spielplätze, auch namhafte Hersteller, auf die Gliedermatte. Die Verwendung der Netzstruktur geht bei diesen Herstellern immer weiter zurück, sodass diese dort kaum noch eingesetzt werden.

3. die geschlossene Fläche

Eine weitere Variante für die Nestschaukel ist die geschlossene Fläche. Hier besteht das Nest aus einer Kunststofffolie oder einem Kunststoffgewebe. Diese Variante findet man sehr häufig im privaten Einsatz.

Viele bekannte Hersteller für heimische Nestschaukeln (bsp. Hudora*) setzen immer mehr auf eine geschlossene Fläche. Für den Einsatz im Garten sind diese Schaukeln optimal. Für öffentliche Spielplätze sind sie aber eher nichts, da sie der hohen Belastung auf die Dauer nicht gewachsen sind.

Bei einer herkömmlichen Belastung im Garten ist mit diesen Nestschaukeln über mehrere Jahre hinweg der Spaß garantiert.

Nestschaukeln – Aktuelle Angebote

Sicherer Schaukelspaß für drinnen und draußen

In der Regel wird die Nestschaukel über starke Seile oder Ketten aufgehängt.  In welcher Höhe die Schaukel aufgehängt werden soll, ist natürlich vom Alter des Kindes abhängig.

Für die ganz Kleinen ist selbstverständlich die Nestschaukel in einer sehr geringen Höhe aufzuhängen. Für Kinder im Kindergartenalter darf die Schaukel gerne schon etwa einem Meter über dem Biden aufgehängt werden. Bei größeren und älteren Kindern darf die Schaukel gerne noch etwas höher hängen.

Sicheres Schaukeln in der Wohnung

Die Verwendung einer Nestschaukel in der Wohnung ist durchaus möglich. Ganz wichtig bei der Verwendung drinnen ist natürlich der ausreichende Platz. Beim Aufhängen der Nestschaukel muss gut darauf geachtet werden, dass zu allen Seiten ausreichend freier Platz ist. Zusätzlich muss die Deckenkonstruktion so stabil sein, dass sie die Nestschaukel hält und auch bei Belastung nicht nachgibt.

Wer die Nestschaukel drinnen aufhängen möchte, für den ist eine Schaukel mit einem kleineren Nest wahrscheinlich die bessere Wahl.

Sicheres Schaukeln im Garten

Wer in seinem Garten nicht gerade einen Baum hat um die Nestschaukel aufzuhängen, der kauft in der Regel ein Schaukelgestell. Üblicherweise sind diese aus Holz oder Metall.

Schaukelgestell aus Holz: Sie sind in vielen Gärten oder an öffentlichen Spielplätzen zu finden. Ein Schaukelgestell aus Holz kann sehr schnell auch selbst errichtet werden. Dabei ist zu empfehlen, dass das Gestell mit Bodenhülsen im Boden verankert wird. Das verhindert, dass die Balken durch eindringende Nässe von unten geschützt sind und nicht sofort morsch werden und weggammeln.

Schaukelgestell aus Metall: Bei Schaukelgestellen aus Metall variieren die Preise. Es gibt bereits günstige Modelle, die mittels Steckverbindungen schnell und einfach aufgebaut werden können. An dieser Stelle sei allerdings erwähnt, dass durch die Steckverbindungen Feuchtigkeit in das Gestell eindringen kann. Da die Gestelle von innen nicht lackiert sind, kann dort Rost enstehen.

Wer ein absolut wetterfestes Schaukelgestell haben möchte, dem ist ein Gestell aus Edelstahl zu empfehlen. Diese haben allerdings ihren Preis.